Lightroom

Verdoppelt Adobe den Preis für das Fotografen-Abo?

In den letzten Tagen gab es im Netz viel Aufregung um das Fotografen Abo von Adobe. Dieses beinhaltet Lightroom Classic, Lightroom Classic CC und Photoshop. Zu zahlen sind dann bisher 11,89 €/Monat. Zu finden sind die Angebote wie gewohnt auf der Seite  https://www.adobe.com/de/creativecloud/plans.html. ABER je nachdem von welchem Endgerät oder mit welchem Browser diese Seite geöffnet wird, ist das Abo zu 11,89 €/Monat nicht mehr erhältlich. Stattdessen ist dann das Foto-Abo zu 23,78 €/Monat erhältlich, dafür dann mit 1TB Speicherplatz.

Da das gesamte Abomodell ohnehin in der Kritik steht, da viele Anwender z.B. Photoshop nicht benötigen oder auf die fraglos umfangreichen Funktionen in Sachen Bildverwaltung verzichten können ist diese ausgelöste Verwirrung sicher nicht zielführend. Adobe erklärt das Ganze mit einem Test in Sachen Marketing. Wie viele Nutzer lassen sich von dem verdoppelten Preis nicht abschrecken lassen und nutzen als Ausgleich den recht großen Cloudspeicher? Der Preis für Bestandskunden, auch wenn dort gerade eine Verlängerung ansteht, sei davon nicht betroffen. Auch gäbe es keine Pläne, das Angebot zu 11,89 €/Monat zu streichen. Es bleibt letztlich abzuwarten, wie sich das Ganze entwickeln wird, Prognosen sind schwierig. Also erst mal ruhig bleiben 🙂

Günstige Alternative?

Ich sehe das Ganze jedoch weniger aufgeregt als viele Posts und Reaktionen im Netz. Dennoch habe ich das Verwirrspiel zum Anlass genommen, mir in den letzten Tagen eine Software näher anzusehen, die seit langem in den sozialen Medien gehypt wird: Luminar 3. Die üblichen Lightroom Gegenspieler wie Capture One, On1 Photo RAW, DxO Lab, usw. habe ich bewusst außen vorgelassen, da auch diese ähnlich wie LR teilweise sehr umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten bieten und auch nicht gerade preiswert sind. Skylum ehemals Macphun, die bereits mit der deutlich bekannteren Software Aurora HDR seit langem auf dem Markt sind, haben die anfangs nur für den MAC erhältliche Software vor längerer Zeit bereits zur Nutzung auf dem PC neu herausgebracht.

In Kürze werde ich meine persönlichen Erfahrungen mit Luminar 3 in der PC Version hier posten und klären, für wen sich die Software eignet.

Also, immer schön dranbleiben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü