Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Vertragspartner sind der Kunde und

Helmut Kruse
Lorenz-Görtz-Str.19
41238 Mönchengladbach
02166/9739673

info@naturfotografie-kruse.de

(im Folgenden: Veranstalter).

Der Veranstalter richtet Fotoworkshops und Fotokurse (im Folgenden: Seminare) aus.

Vertragsgegenstand
Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich Fotoseminare über die Online-Präsenz des Veranstalters (www.naturfotografie-kruse.de) geregelt. Für Details der jeweiligen Seminare wird auf die Beschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Leistungsumfang

Die Workshopinhalte rgeben sich aus den jeweiligen Beschreibungen auf der Workshopseite. Die Kosten der Anreise und Übernachtung sowie Verpflegung sind nicht in der Workshopgebühr enthalten.
Die Durchführung der Reise (insbesondere Buchung und Bezahlung von Übernachtungen, Anreise, Fahrten vor Ort, Verpflegung) werden eigenverantwortlich von jedem Teilnehmer durchgeführt. Die Anfallenden Kosten sind nicht in der Workshopgebühr enthalten.

Vertragsschluss / Anmeldung / Vertragsdauer
Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Online-Anmeldeformular oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, welches der Veranstalter dann annehmen kann.

Durch Ausfüllen des Buchungsformulars und anschließendem Klick auf den entsprechenden Button „Kostenpflichtig anmelden“ meldet sich der Kunde verbindlich für das ausgewählte Seminar an.

Anmeldungen über Telefon oder per E-Mail erfolgen über die Kontakte unter dem Punkt Vertragspartner.

Folgende Informationen sind notwendig: Name, Vorname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefon (Alternativ Handy) und E-Mail-Adresse.

Nach der erfolgreicher Anmeldung sendet der Veranstalter eine Bestätigung und die Rechnung für die Seminar-Teilnahme per E-Mail an den Kunden. Mit der Bestätigung des Veranstalters entsteht ein Vertragsverhältnis und wird die Zahlung der Seminargebühr fällig.

Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Stornierung eine Laufzeit von 1 Seminar. Mit Seminarende endet das Vertragsverhältnis automatisch.

Teilnehmerzahl
Die Seminare werden in der Regel ab 4Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl für alle angebotenen Seminare liegt bei 8 Teilnehmern. In Ausnahmefällen finden nach Absprache mit den angemeldeten Teilnehmern die Seminare auch mit weniger Personen statt, was nicht zu einem Preisnachlass berechtigt. Einzelkurse sind von dieser Regel ausgenommen.

Preise
Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich Brutto wie Netto. Neben den Endpreisen fallen zu Lasten des Kunden je nach Seminarart weitere Kosten (z.B. Eintrittsgelder, Fahrkosten) an, die in der Seminarbeschreibung angezeigt werden.

Zahlungsbedingungen
Der Kunde zahlt ausschließlich per Vorabüberweisung. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Die Rechnung ist sofort, spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme.

Stornierung durch Kunde
Stornierungen oder Umbuchungen von Seiten des Kunden sind schriftlich (per Brief oder Email) beim Veranstalter einzureichen. Ein kostenloser Rücktritt von der Anmeldung ist nur in schriftlicher Form an Naturfotografie Helmut Kruse bis zwei Wochen nach der Anmeldung möglich

Bei Stornierungen von Seiten des Teilnehmers, die schriftlich beim Veranstalter bis bis 21 Tage vor Seminarbeginn eingehen: Es werden 25% der Seminargebühren als Stornogebühr in Rechnung gestellt.

Bei Stornierungen von Seiten des Teilnehmers, die schriftlich beim Veranstalter weniger als 21 Tage vor Seminarbeginn eingehen: Es werden 75% der Seminargebühren als Stornogebühr in Rechnung gestellt.

Bei Stornierungen einen Tag vor Beginn des Seminras oder am Seminartag oder bei Fernbleiben vom Seminar werden 100% der Seminargebühren in Rechnung gestellt.

Umbuchungen auf einen zahlenden Ersatzteilnehmer sind jederzeit möglich.

Umbuchungen auf ein anderes Seminar aus dem Angebot des Veranstalters, ist nach Verfügbarkeit und Rücksprache mit dem Veranstalter möglich.

Ausfall der Veranstaltung durch Veranstalter
Sollte der Veranstalter das Seminar aus wichtigen Gründen absagen müssen oder der Kurs wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl ausfallen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Seminargebühr. Wichtige Gründe könnten beispielsweise sein: kurzfristige Erkrankung des Seminarleiters oder unvorhersehbare Wetterbedingungen am Seminartag.

Für etwaige Reisekosten, Übernachtungskosten oder sonstige Kosten die in Verbindung mit den Seminaren und Workshops anfallen, haftet bei Ausfall der Veranstaltung ausschließlich der Kunde und nicht der Veranstalter.

Weitergehende Ansprüche darüber hinaus sind ausgeschlossen.

Urheberrecht
Bei den Seminaren können Unterlagen ausgegeben werden. Diese sind urheberrechtlich geschützt und daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Weitergabe und Vervielfältigung ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet.

Geschenkgutscheine
Geschenkgutscheine sind ab Kaufdatum 12 Kalendmonate gültig. Geschenkgutscheine sind vom Umtausch ausgeschlossen. Es erfolgt keine Barauszahlung.

Haftungsausschluss
Die Teilnahme an den Seminaren geschieht auf eigene Gefahr. Es wird ausdrücklich erklärt, dass der Veranstalter bei Unfällen und Sachschäden während oder auf dem Weg von oder zum Seminar von jeglichen Ansprüchen freigestellt wird. Dies gilt nicht bei Schäden durch Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, die der Veranstalter zu vertreten hat. Auch für die Ausrüstung oder Garderobe der Kunden kann keine Haftung durch den Veranstalter übernommen werden. Den Weisungen des Veranstalter während des Seminars ist Folge zu leisten.

Der Veranstalter haftet ebenfalls nicht, wenn der Kunde während oder nach dem Workshop erkrankt (z.B. aufgrund von Witterungsverhältnissen, Zugluft, Stoffen die sich in der Luft befinden etc.). Soweit die Haftung von dem Veranstalter ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Trotz Erfahrung und professioneller Vorbereitung kann ein gewünschter Lernerfolg für jeden einzelnen Teilnehmer nicht garantiert werden. Eine Erstattung oder Minderung der Kursgebühr wegen „Nichtgefallens“ ist ausgeschlossen.

Offensichtliche Schreibfehler in der Seminarbeschreibung (z.B. Zahlendreher, irrtümliche Preisangaben, Tipp- oder Eingabefehler etc.) werden nicht rechtsverbindlich. Eine Vertragsanpassung durch den Veranstalter und ein kostenloses Rücktrittsrecht für den Teilnehmer bleiben für diesen Fall vorbehalten.

Beschwerden
Beschwerden, Kritik oder Anregungen sind beim Veranstalter unverzüglich vor Ort anzuzeigen, damit der Veranstalter Abhilfe leisten kann. Nach Beendigung des Seminars eingehende Beschwerden berechtigen nicht zur Minderung oder Erstattung der Seminargebühr.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist Mönchengladbach, sofern nicht ein anderer Gerichtsstand gesetzlich vorgeschrieben ist.

Nebenabsprachen bestehen nicht. Nebenabsprachen zu einem Seminar-Angebot oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Schriftformerfordernis ist selbst nur durch schriftliche Vereinbarungen abänderbar.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des gesamten Vertrages. Sie sind dann nach Treu und Glauben auszulegen oder durch etwa neue gesetzliche Bestimmungen zu ergänzen oder zu ersetzen.

Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkung auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Quelle: AGB-Generator der deutschen Anwaltshotline AG

Menü